Jan Grossmann - Skulpturen


...................................................................................................................................................................................... news

SPIN 5, 2016, Dachterasse Lingnerschloss, Dresden

SPIN IV, 2011, 53cm x 92cm x 68cm, WPL, Lack

SPIN: Drehung und Bewegung, die Unvorstellbarkeit naturwissentschaftlicher Modelle stehen Pate für diese Skulpturengruppe. Das Bild, das wir uns von der Welt machen ist schwer erfassbar.
......................................................................................................................................................................................

CLUSTER III, SPIN IV, SPIN V, 2012;
SAP- Dresden - Galerie Next/ Gemeinschaftsausstellung mit Manfred Peckl und Johannes Weiss
......................................................................................................................................................................................

SPIN I, 150cm x 100cm x 150cm, WPL, Lack; SPIN III, 137cm x 180cm x 150cm, WPL, Lack
Galerie zanderkasten, 2009

Begriffe wie SPIN - CUT - CLUSTER usw. sind sehr vielschichtig in ihrer Bedeutung, sie beschreiben Handlungen oder Vorgänge. Es sind Sprachbausteine, Übereinkünfte, deren Bedeutung mit zunehmender Kommunikation wächst. So finden wir diese Wörter im Bezug zu den Natur- und Gesellschaftswissenschaften, oder auch in der Wirtschaft wieder.
......................................................................................................................................................................................

SPIN II, 2009, 97cm x 238cm x 148cm, WPL,Epoxidharz, Lack
Galerie zanderkasten
......................................................................................................................................................................................

Galerie zanderkasten, Dresden, Ausstellung " all you need is me..." mit Sun Young Byun ( Seoul, London )

Bei meinen Skulpturen greife ich auf einfache Geometrien zurück. Es sind vorher festgelegte Grundbausteine,
die einfachsten Referenzen an die stoffliche Welt. Durch den dreidimensionalen Umgang mit diesen " Bausteinen " gewinnen Zeit und Bewegung zunehmend an Raum. Die Skulpturen entstehen beim machen.
......................................................................................................................................................................................

20. Leipziger Jahresausstellung, - monumental - , 2013, WESTWERK

Teilnehmende Künstler u.a. mit Corinne von Lebusa, Bastian Muhr, Wibke Rahn, Annette Schröter
......................................................................................................................................................................................

Metall- Konkret, 2012, Deutsche Werkstätten Hellerau / Dresden, SPIN IV.I, 2011, Aluminiumguss,

Gem. Ausstellung, u.a. mit Robert Schad, Wolfram Ullrich, Ben Muthover, Heinz Mack, Ewerdt Hilgemann; Kurator: Colin Ardley
......................................................................................................................................................................................
Cluster III, 2011, textilbewehrter Beton, 180cm x 200cm x 119cm ; Zeichnung, 2012, 86cm x 59cm, Bleistift ; Ausstellungsansicht, SAP, 2012

Gruppen ähnlicher Elemente bilden neue Formationen, die Kräfte bündeln und Synergien nutzen.
Der Begriff " CLUSTER" hat u.a. in der Wirtschaft und den Naturwissenschaften Referenzen.
Parallel zur Cluster- Skulptur aus Beton entstanden Zeichnungen, denen ebenso eine modulare Konstruktion innewohnt. Es sind Codierungen, Verknüpfungen, Überlagerungen.
......................................................................................................................................................................................
Cluster III, Gartenmanufraktur Nüssler, Dresden, 2014

Die Ausstellungsreihe PICK-NICK entstand in Kooperation mit der Gartenmanufraktur Nüssler, sowie der Galerie Next und fand erstmalig 2009 statt.
Gezeigt wurden vorrangig Skulpturen im Außenraum von verschiedenen Künstlern u.a. Manfred Peckel, Joachim Elzmann, Frank Lippold, Johannes Weiss ; Kurator: Holger Kasten - Grauberg.
SPIN III, 2009, 137cm x 180cm x 150cm, WPL, Polyester, Lack ; Gartenmanufraktur Nüssler, Dresden, 2010
......................................................................................................................................................................................
CLUSTER 3, Lingnerschloß, Dresden, 2016